emLogistics GmbH

 Transport-Netzwerk

Transportmanagement in traditionellen Märkten

Transport-Dienstleister erhalten Auftragsdaten
- in der Regel mit der Sendungsabholung
- zu spät für eine wirkungsvolle Ressourcenplanung
- oft unvollständig und fehlerhaft, dadurch mit einem erhöhten Kosten- und Reklamationsrisiko verbunden
- auf Papier dokumentiert, Systeme für die rationelle Auftragsabwicklung (vom Handscanner bis zum Sorter) fehlen

Dem Transportmanagement fehlt in traditionellen Märkten die Einbindung in die operativen Abläufe der Unternehmen, insbesondere fehlen rechtzeitig Informationen, um eine hohe Kosten- und Leistungsqualität zu erbringen.
 

Transportmanagement in elektronischen Märkten

Transportdienste führen den standortverbindenden Warentransport durch, die wesentliche Aufgabe logistischer Wertschöpfungsprozesse.
Orientiert an den logistischen Ausprägungen der zu transportierenden Einheiten und den Transportdistanzen werden die Transportleistungen untergliedert, u.a.
- in Normal- und Eiltransport
- in Land-, See- und Lufttransport
- für Stück-, Flüssig-, Schütt-, Gefahr-, Temperaturgütern, ...

Mit dem Ziel einer maximalen Auslastung der Transportressourcen werden Sendungen an regionalen Standorten zusammengeführt und gebündelt, gemeinsam transportiert, an anderen regionalen Standorten wieder vereinzelt und verteilt.

Transportdienste auf der Basis logistischer Netzwerkstrukturen erfüllen den hohen Qualitätsanspruch der Fulfillment-Netzwerke, um damit die Kernleistungen der an den Warenflussprozessen beteiligter Unternehmen zu ergänzen. Transport-Service-Provider (TSP) koordinieren die Serviceleistungen aus operativ und technisch betriebenen Kommunikations- und Servicecentren.
 

Transport-Netzwerke in elektronischen Märkten

 Transport-Service-Provider betreiben die serviceorientierten Transport-Netzwerke. Ihre organisatorischen und technischen Strukturen sind ausgerichtet auf die eigenständige Gesamtabwicklung ihrer Prozesse.

Als Leistungserbringer werden sie in das Warenflussmanagement der Fulfillment-Netzwerken eingebunden. Von dort erfolgt die elektronische Anfrage, Beauftragung, Kontrolle und Abrechnung der Transportleistungen

Keine Beziehung besteht zu Business-Netzwerken. Dort zählen logistische Abwicklungen nicht zu den Kernprozessen. In der Konsequenz werden dort weder logistische Auftrags- noch Abwicklungsdaten geführt.

 weitere Einzelheiten 

 

© emLogistics GmbH | Info@emLogistics.de / +49 931 666 79 40